Copy Shop

A 2001, Kurzfilm, 35 mm, 1:1,66, Dolby SR
Länge: 12 min.

Die Geschichte eines Mannes, der sich so lange verdoppelt, bis die ganze Welt nur mehr aus ihm besteht. Ausgezeichnet mit 35 internationalen Filmpreisen und nominiert für den Oscar 2001 als bester Kurzfilm.
Youtube: film und making of
Link zur Filmwebsite

"A dazzling nightmare" - The Guardian, London
Produktion: Virgil Widrich Film- und Multimediaproduktions G.m.b.H.
Drehbuch, Regie und Produktion: Virgil Widrich
Kamera: Martin Putz
Musik und Sounddesign: Alexander Zlamal
Produktionsleitung: Gabriele Kranzelbinder
Art Direction: Joachim Luetke
Darsteller: Johannes Silberschneider, Elisabeth Ebner-Haid
Gefördert von Bundeskanzleramt/Kunstsektion, Land Salzburg, Stadt Wien, ORF – Österreichischer Rundfunk
Vertrieb: Sixpack Film

Ereignisse, Filmeinsätze: 427

04. Februar 2013
Ein DCP von "Copy Shop" wird erstellt, damit ist der Film erstmals digital in 2K-Auflösung verfügbar.
27. März 2012
"Copy Shop" läuft in der Filmreihe "Breaking Ground" anlässlich der Präsentation des Buches "Film Unframed. A History of Austrian Avant-Garde Cinema", herausgegeben von Peter Tscherkassky, FilmmuseumSynemaPublikationen/sixpackfilm. Filmhauskino am Spittelberg, Spittelberggasse 3, 1070 Wien, 27.3.2012 ab 19:00 Uhr.  
02. März 2012
Tokyo – EU Filmfestival 2008
21. Februar 2012
Mit "Copy Shop" Teilnahme an der Filmreihe "Breaking Ground - 60 Jahre experimentelles Kino aus Österreich" von Sixpack Film, welche nach ihrem Start in Wien in Ljubljana, Tokyo, New York, Los Angeles, Madrid, Paris (Centre Georges-Pompidou), Caen, Buenos Aires, València, Zaragoza, Seoul und Moskau (MMOMA – Moscow Museum of Modern Art) gezeigt wird.
05. August 2009
KIZ-Kino im Augarten Graz
09. Oktober 2008
Moov HD
12. September 2008
Wien – Schlössl-Lichtspiele
07. August 2008
Wroclaw – Moma Film
11. Juni 2008
London – Cinema 16
17. Mai 2007
Singen – Kommunales Kino Weitwinkel
15. Februar 2007
Ghent – Laluna
17. August 2006
Berlin – Interfilm Kurzfilm Verleih
05. Juni 2006
"Copy Shop" ist Teil der DVD-Edition "Cinema16 – European Short Films"
23. September 2005 – 19. November 2005
"Dreams are my reality", La B*A*N*K, Emerging Art and More...  42, rue Volta - 75003 Paris, 23.09.2005 bis 19.11.2005, Montag bis Samstag 11:00 bis 19:00 Uhr.
26. August 2005
East Yorkshire – Seaside Films
11. Mai 2005 – 22. Mai 2005
"Copy Shop" läuft bei den Filmfestspielen in Cannes in der Reihe "Tous les cinémas du monde" bei dem "Austrian Day".
01. Februar 2005
Fotoaufnahmen für das Buch "Rollenspiele: Österreichische Filmkünstler im Portrait" von Dominik Orieschnig und Manfred Pauker.
27. Januar 2005 – 06. Februar 2005
Prag / Brünn – 12th Days of European Film
10. Oktober 2003 – 24. Oktober 2003
Österreichisches Kulturforum – Brüssel – EU Filmwochen
21. September 2003 – 25. September 2003
San Diego Experimental Film Fest
01. Mai 2003 – 03. Mai 2003
Euro Shorts New Zealand
21. März 2003
Auckland – The Richmond Road Short Film Festival
02. März 2003
Eastman Kodak Product Grant 2003 – The short List
25. November 2002
Bukarest 02 – DaKINO International Film Festival – "Alternative" Prize
23. September 2002
Gonfreville l'Orcher 02 de la Pointe de Caux / Service Culturel
12. September 2002
Rom – Enzimi Festival
28. Mai 2002 – 29. Mai 2002
BMAA – Österreichische Filmwoche Bratislava
11. März 2002
Mit Gabriele Kranzelbinder (Produktionsleitung), Martin Putz (Kamera) und Johannes Silberschneider (Darsteller) beim "Oscar Nominees Luncheon" der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles. Gruppenfoto mit unter anderem Sissi Spacek, Sting, Robert Altman, David Lynch, Kate Winslet, Nicole Kidman, Ridley Scott, Will Smith, Russell Crowe und Ben Kingsley.
01. März 2002
Ausstrahlung bei iFilm.com – 60.000 Abrufe in den ersten 24 Stunden – "most popular short"
11. Dezember 2001
Gartenbaukino Wien – Grüne Kino-Weihnacht
08. Mai 2001
Paris – Repérages / Hi-box
01. Mai 2001
Paris – Repérages / Hi-box
19. April 2001
Vortrag über "Film- und Multimediaproduktion", "Copy Shop" und "tx-transform" am Studiengang MultiMedia (Leitung: Gianni Stiletto) an der Fachhochschule Salzburg, Techno Z, Schillerstraße 30, 5020 Salzburg, 19.4.2001 von 14:00 bis 16:00 Uhr.
30. März 2001
Utrecht – Circus Maximus
22. März 2001
"Copy Shop" läuft am 22.3.2001 in den ORF/Kunststücken.
11. März 2001
Für "Copy Shop" macht Matthias Herrman in seinem Studio eine Serie von Portraitaufnahmen von Virgil Widrich.
24. Januar 2001
"Copy Shop" hat am 26.1.2001 um 17:00 Uhr Premiere im Pathé Schouwburgplein in Rotterdam und gewinnt im Lauf der nächsten Monate 30 internationale Preise. Es folgen TV-Ankäufe in 12 Ländern und Einladungen zu über 100 Filmfestivals.
22. Dezember 2000
Teamvorführung von "Copy Shop" im Filmhaus am Spittelberg, Spittelberggasse 3 (Keller), 1070 Wien, 22.12.2000 um 10:00 Uhr.
01. Dezember 2000 – 03. Dezember 2000
Alle 17.000 Einzelbilder von "Copy Shop" werden auf Papier Stück für Stück wieder auf 35 mm abgefilmt.
28. November 2000
Alexander Zlamal beendet die Komposition der Filmmusik.
30. September 2000
Nachdreh von Großaufnahmen der Hände und Fotokopien im Büro der Virgil Widrich Film.
25. April 2000 – 01. Mai 2000
Ende April finden die Dreharbeiten zu "Copy Shop" statt, Johannes Silberschneider spielt insgesamt 280 Rollen. Nach 4 Monaten Schnitt und weiteren 4 Monaten digitaler Postproduktion wird der Film Ende des Jahres fertig gestellt.
12. August 1998
Testdreh einer Szene für "Copy Shop" mit Enrico Jakob bei Peter Joachim Filmservice, Edelsinnstraße 15, 1120 Wien.
01. Mai 1998
In den wenigen Arbeitspausen wird das Drehbuch für einen neuen Kurzfilm geschrieben: "Copy Shop" – nach der Raum/Zeit Verschiebung nun eine Verschiebung der Identität des Beobachters im Film – erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich solange vervielfältigt, bis die ganze Welt nur mehr aus ihm besteht.