Aktuell

27. Mai 2018 – 30. Mai 2018: Nena & Dave Stewart: Be my Rebel Filmeinsatz
Solaris Film Festival – Nizza – Frankreich
26. Mai 2018: Nena & Dave Stewart: Be my Rebel Filmeinsatz
Calcutta International Cult Film Festival – Indien
24. Mai 2018 – 31. Mai 2018: Nena & Dave Stewart: Be my Rebel Filmeinsatz
SHORT to the Point – Bukarest – Rumänien
01. Mai 2018 – 31. Mai 2018: Nena & Dave Stewart: Be my Rebel Filmeinsatz
St. Lawrence International Film Festival - SLIFF Online
01. April 2018 – 30. September 2018: Copy Shop Filmeinsatz
Le Plein de Super/La Boîte Carrée – Nantes – Frankreich

Nena & Dave Stewart: Be my Rebel, 2018

D 2018, Musikvideo, DCP, 1:1,78
Länge: 3 min. 45 sek.

Kinder träumen davon, was sie als Erwachsene sein werden und Erwachsene träumen von ihrer Kindheit. Doch manchmal, wenn das geordnete Leben in Routine erstarrt, braucht die Erwachsene das innere Kind um Veränderung herbeizuführen: "Be my rebel", die erste Zusammenarbeit der beiden Musiklegenden Nena und Dave Stewart, wurde zu Nenas 40-jährigem Bühnenjubiläum uraufgeführt. Das dazugehörige Video des Oscar-nominierten Filmemachers Virgil Widrich verlegt die Handlung in eine traumhafte, gläserne Spiegelwelt, die von Dave Stewart an den Schalthebeln seiner klassischen Modular-Synthesizer gesteuert wird. An der Schreibmaschine: Nena als genervte Buchhalterin, die mit ihrem Blümchenkleid schon bald in ihrer Blümchentapete zu verschwinden droht. Doch der innere Dialog geht in beide Richtungen und zeigt alsbald Wirkung: Rebellion verändert die Vergangenheit – und damit auch die Zukunft.

Ausgezeichnet mit 15 internationalen Filmpreisen!

Link zum Video und zum Interview...

Icon Island – a live battle of pictures and sounds, 2018

A 2018, Live-Performance, Full HD, 16:9
Länge: ca. 70 min.

Sorgfältig ausgewählte Bildmaterialien, von denen viele einen Bezug zu Malta und seiner Filmgeschichte haben, werden als Live-Mix projiziert, begleitet von einer Live-Musik-Performance des maltesischen Künstlers Sonitus Eco, der instinktiv und spontan einen improvisierten Soundtrack zu den ephemeren Bildern aufführt. Die Klänge der Filme werden in Echtzeit neu erfunden, die Bilder reagieren auf den Ton – oder sogar entgegengesetzt. Mann gegen Insel, Bild gegen Ton.
Die Collage der Visuals ist inspiriert von Filmen, die sich mit der mystischen und romantischen Reise zu Inseln beschäftigen, die alternative Gesellschaften oder verschiedene Geisteszustände repräsentieren: Manchmal sind diese Orte, die die eigene Identität ihrer Besucher in Frage stellen, Paradies und Bedrohung zugleich.

Die Nacht der 1000 Stunden, 2016

Lux/A/NL 2016, Spielfilm, DCP, 1:2,39, Dolby Digital
Länge: 92 min.

Als der aufstrebende Philip von seinem Vater die Geschäfte der Familienfirma übernimmt, wird er mit dem seltsamen Erscheinen seiner verstorbenen Vorfahren konfrontiert. In einer langen Nacht deckt Philip nach einem Mord, einer verbotenen Liebesgeschichte und einem Spiel mit falschen Identitäten ein streng gehütetes Familiengeheimnis auf.

Gewinner des "Flash Forward Audience Award" beim Busan International Film Festival 2016!

Trailer: deutsche Version und internationale Fassung.

Vienna table trip, 2016

A 2016, Kurzfilm, Werbung, DCP, 1:1,78, Dolby SR
Länge: 1 min. 22 sek.

"Ein Mikrokosmos von Wien ist der Caféhaustisch, denn im Grunde braucht man das Caféhaus gar nicht verlassen, um einmal durch ganz Wien zu reisen. Aus diesem Gedanken entstand schließlich die Idee einer Miniaturreise durch die Stadt, inszeniert mit Untertassen, Tassen, Tellern, Messern, Gabeln und Souvenirs – garniert mit einprojizierten Erinnerungen und den vielen Vor-, Haupt- und Nachspeisen, die man hier so oft findet." (Virgil Widrich)

Ausgezeichnet mit 24 internationalen Preisen bzw. lobenden Erwähnungen!

Link zum Film und Making of...

back track, 2015

A 2015, Kurzfilm, 3D DCP, schwarz/weiß, 1:2,39
Länge: 7 min.

Virgil Widrichs Kurzfilm ist ein 7-minütiger 3D-remix von Spielfilmen aus den 1950ern und 60ern, die auf Glasscheiben projiziert und in 3D abfotografiert wurden. Uraufführung bei den 61. Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen. Weitere Festivals: Diagonale, Zagreb Animafest, Karlovy Vary, Vila do Conde, Wroslaw, Bristol, Sevilla, Cambridge, Mailand und Wiesbaden. Gewinner von 9 internationalen Filmpreisen!

Link zu Making of, download Pressematerial

"'back track' präsentiert sich als weiteres Bravourstück eines der erfindungsreichsten Filmemachers Österreichs, dessen vertrackte Einfälle immer wieder größtes Vergnügen zu bereiten verstehen."
Peter Tscherkassky



checkpointmedia GmbH – Multimediaproduktionen

2001 entschloss sich ein seit Jahren tätiges Netzwerk von Multimediaunternehmern zur gemeinsamen Gründung der checkpointmedia. Im Herbst desselben Jahres bezog die neue Firma ihr Büro im Haus der Musik, 1010 Wien.
Als einer der erfolgreichsten Vertreter der "Creative Industries Vienna/Austria" agiert checkpointmedia als konzeptive Schnittstelle zwischen Kunst/Kultur und Wirtschaft. Das Unternehmen besteht heute neben den drei Gründern und Geschäftsführern Stefan Reiter, Stefan Unger und Virgil Widrich aus einem umfassenden Netzwerk an Projektpartnern. Seit 2015 firmiert das Unternehmen als checkpointmedia GmbH und hat seinen Sitz in der Seilerstätte 13, 1010 Wien.

Fast Film, 2003

A/Lux 2003, Kurzfilm, 35 mm, 1:1,66, Dolby SRD
Länge: 14 min.

"Fast Film" ist eine Verfolgungsjagd durch Filmverfolgungsjagden, umgesetzt mit ausgedruckten und papieranimierten Found Footage Einzelbildern von Verfolgungsjagdszenen. Ausgezeichnet mit 36 internationalen Filmpreisen.
Link zu den Pressefotos
YouTube: making of Fast Film
Link zur Filmwebsite

Copy Shop, 2001

A 2001, Kurzfilm, 35 mm, 1:1,66, Dolby SR
Länge: 12 min.

Die Geschichte eines Mannes, der sich so lange verdoppelt, bis die ganze Welt nur mehr aus ihm besteht. Ausgezeichnet mit 37 internationalen Filmpreisen und nominiert für den Oscar 2001 als bester Kurzfilm.
Youtube: film und making of
Link zur Filmwebsite

"A dazzling nightmare" - The Guardian, London