"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Standbild, 1981
"Auch Farbe kann träumen", Story Board, 17.2.1981
Vertigo: Virgil Widrich während der Dreharbeiten zu "Auch Farbe kann träumen", Frühjahr 1981
Virgil Widrich während der Dreharbeiten zu "Auch Farbe kann träumen", Frühjahr 1981

Auch Farbe kann träumen

A 1981, Super-8-mm
Länge: 9 min., 42 Meter

Zeichentrickfilm des damals 13jährigen Virgil Widrich über einen Mann und einen kleinen Wurm auf der Flucht vor der Umweltzerstörung.
Geschrieben, gezeichnet und gefilmt von Virgil Widrich
Verleih: Sixpack Film

Ereignisse, Filmeinsätze: 13

01. Januar 1981 – 02. Mai 1981
Sieht im Fernsehen eine Dokumentation über Walt Disney und beginnt mit der Arbeit an einem eigenen Zeichentrickfilm. Innerhalb von fünf Monaten entsteht zwischen 23.12.1980 und 2.5.1981 aus über 1.000 zerschnittenen Overheadfolien der Trickfilm "Auch Farbe kann träumen".
03. Dezember 1980 – 08. Dezember 1980
Ein erster Test für einen längeren Trickfilm: zwischen 3. und 8.12.1980 entsteht eine Animation über ein kleines Männchen, dass daran scheitert, einen Kühlschrank zu öffnen. Länge: 17 Sekunden.